Veröffentlicht in Allgemein

Schullandheim R5a/b und R6a 3.Tag

3

Heute ging es nach dem Frühstück sofort wieder rund, die beiden Gruppen nahmen jeweils den zweiten Teil der Ausflüge in Angriff.

Während es für die eine Gruppe in zur Felswand ging, nahmen sich die zweite Gruppe die Höhlen vor. Die erste Höhle war noch leicht, einfach durchlaufen, mit Helm und Lampe kein Problem.

Bei der zweiten Höhle war es schon schwieriger, teilweise nur noch 1,50m niedrig und sehr rutschig ging es da zu. Mit Mühe erreichten wir den hintersten Teil und erfuhren dort viele Details zur Entstehung von Höhlen in der Fränkischen Schweiz.

Dann ging es durch eine enge Röhre, tief gebückt krabbelten die Schüler durch diese Herausforderung. Als Mutprobe galt es dann, diese Röhre nochmals ohne Licht zu meistern, was allen unter pausenlosen Geschnattere auch gelang.

Am Ende wartete noch Höhle Nummer 3. Noch enger, noch niedriger ging es ganz nach unten – und wieder zurück.

Am Nachmittag wanderten wir vorbei an der Ruine Neideck nach Muckendorf, um den dortigen Dorfladen zu besuchen. Auf dem Rückweg ging es dann durch den Wald zurück nach Streitberg. Der Schrittzähler zeigte über 11km an, die wir an diesem Tag gelaufen sind. Das Abendessen haben wir uns heute aber wirklich verdient!

Kommentar verfassen - Hinweis: Ihre IP-Adresse wird aus Sicherheitsgründen gespeichert!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s