Veröffentlicht in Allgemein

Rückblick Fashion & Charity Night mit Sabrina Alwang

DPD_0696aFür den 18. März fällt die neue Ausgabe von Radio Sabelino leider aus. Aber trotzdem haben wir News für euch. Anfang Februar war bei uns die Fashion & Charity Night. Unser neues Schulgebäude war richtig voll, ein toller Fotograf hat viele Bilder gemacht und Sabrina Alwang von der Model- und Eventagentur hat uns ohne Gage an diesem besonderen Abend unterstützt. Unserer Redaktion ist es nun gelungen, im engen Terminplan von Frau Alwang eine Lücke für ein Interview zu finden.

Sabelino: Hallo Frau Alwang, unsere Schülerinnen waren ja ganz aufgeregt, als sie hörten, dass eine Modeltrainerin kommt. Wir haben gehört, dass Sie selbst modeln und auch noch eine Modelagentur haben. Das ist alles ganz schön ungewöhnlich. Wie hat das alles geklappt?

Sabrina Alwang: Ich wurde durch Zufall mit 15 Jahren entdeckt und hatte dazu ergänzend eine Ausbildung zum Mannequin gemacht. Ich hatte immer wieder interessante Aufträge, stolz bin ich auf meine Titel Miss Fürth und Miss Nürnberg sowie Miss Model Classic.

shapeimage_9Sabelino: Haben Sie alles auf die Modelkarte gesetzt?

Sabrina Alwang: Nein, ich will die Leser wissen lassen, dass es mir wichtig war, die FOS abzuschließen, ich habe eine Ausbildung zu Fremdsprachenkorrespondentin abgelegt. Ich kenne genügend Anfängerinnen, die sich verzockt haben und nun ohne Ausbildung und ohne Aufträge dastehen.

shapeimage_20

Sabelino: Wir haben Sie doch auch schon mal im Fernsehen gesehen?

Sabrina Alwang: Das kann gut sein. Ich hatte das Glück, schon zu etlichen Sendeformaten eingeladen zu werden. Ich hatte eine Rolle bei Aktenzeichen XY, war bei „mieten, kaufen, wohnen“, RTL Punkt 12 hat schon öfters über meine Agentur und meine Events berichtet, bei der ZDF Küchenschlacht hab ich mich bis ins Finale gekocht. Ich freue mich einfach, wenn immer wieder interessante Anfragen kommen.

shapeimage_13

Sabelino: Sie haben gerade Ihre Agentur erwähnt, wie kam es denn dazu?

Sabrina Alwang: Ich wollte nicht mehr einfach nur auf Angebot warten, natürlich model ich auch heute noch regelmässig selbst. Zudem bekam ich ständig anfragen von jungen Models, die oft Tipps und Tricks von mir wissen wollten, um erfolgreich zu sein. Es ist zwar ein sehr bürokratischer Akt, bis so ein eigenes Unternehmen gegründet ist, aber inzwischen läuft meine Agentur und meine Modelschule seit drei Jahren, man muss sich eben ständig ins Gespräch bringen und neue Ideen entwickeln.

shapeimage_25

Sabelino: Wie wird man denn überhaupt Model bei Ihnen?

Sabrina Alwang: Nach einer kurzen Online-Bewerbung gibt es meist eine Einladung zu unseren Casting-Terminen. Dort stellen wir den Bewerbern kleine Aufgaben, um sie gezielt an ihre Grenzen zu bringen. Die besten Bewerber können dann unsere Modelschule besuchen und lernen dort alles für den Modelalltag. Fast alle Absolventen unserer Schule haben spätestens einen Monat später den ersten bezahlten Auftrag. Wichtig sind übrigens Zuverlässigkeit, Zielstrebigkeit und gutes Benehmen. Zur Zeit suche ich auch wieder neue Models, da wir für den Sommer schon viele Anfragen für Modelschauen haben.

sab3

Sabelino: Erzählen Sie uns doch abschließend, wie der Tag an unserer Schule verlaufen ist.

Sabrina Alwang: Ich fand die Anfrage der Sabel Realschule ganz interessant. Ab und zu Engagement zu zeigen, ohne dafür etwas zu verlangen, ist doch Ehrensache. Das Unternehmen Lilith habe ich mir durch Zufall schon früher angeschaut, das Geschäft ist sehr edel, man denkt gar nicht, dass das gebrauchte Sachen sind. Als wir am Nachmittag mit den Proben begannen, habe ich schon gemerkt, dass die Abläufe anstrengender als üblich werden. Alle waren etwas zu aufgeregt und hinter der Bühne war schon fast zu viel gute Laune. Aber ich denke, dass wir unter dem Strick eine gute Show abgeliefert.

sexy-moderatorinWir freuen uns über die Unterstützung von Frau Alwang. Mehr News gibts auf

www.candy-stars.eu!

Im Jahresbericht (erscheint Ende Juli) gibts mehr News und mehr Bilder 🙂

Advertisements