Veröffentlicht in Allgemein

Halbzeit in London

Seit Montag sind die 8.Klassen in London. Wir hatten eine problemlose Anreise nach Stuttgart, mit dem Flieger ging es weiter nach London. Dort sahen wir uns erst einmal die Stadt an, bevor es zu den Gastfamilien ging.

20140430-210347.jpg

Am Dienstag hatten wir eine interessante Führung durch die Innenstadt, danach ging es weiter in den Norden zum verrückten Camden Lock Market.

Am Mittwoch drehten wir eine Runde mit dem London Eye, danach wanderten wir zum London Tower. Schließlich gab es noch etwas Freitag in der Innenstadt. Man muss erwähnen, dass die UBahn streikt, was unsere Klassenfahrt nicht unbedingt leichter macht. Ein ausführlicher Bericht folgt…

20140430-210748.jpg

Veröffentlicht in Allgemein

(Tom R8a-2) Für London-Fahrer: Vier Gratis-Apps im Test

Weiter geht’s mit unserem London-Special. Etliche Stadt-Apps, die sich alle iPhone-Besitzer schon mal als London-Vorfreude laden können, hat Tom getestet. Hier seine persönlichen Top3.
screen568x568
1. Tupe Map London, funktioniert ohne Internet ist kostenlos. Mit dieser App besitzt man den ganzen U-Bahnplan und kann ohne Probleme überall mit der U-Bahn umherfahren, natürlich braucht man immer noch einen Fahrschein. Praktischer als ein unhandlicher Faltplan.

ulmon
2. Ulmon London Map, funktioniert mit GPS und ohne Internet. Bei dieser App erfährt man direkt offline den eigenen Standort, nebenbei hat man einen Stadtplan mit Wegbeschreibung. Zuhause im WLAN bequem und kostenlos alle benötigen Karten aufs iPhone laden, in London nur noch GPS aktivieren und los geht’s. Gibt’s auch für viele andere Städte kostenlos. App in englischer Sprache.

wolf
Tripwolf bietet zusätzliche Infos, ähnelt aber unserem Tipp aus Nummer 2. Wer den kompletten London-Führer will, muss jedoch 4,49 Euro löhnen. Dafür ist diese App in deutscher Sprache gehalten.
ben
BONUS:

Hier ein weiterer Beitrag mit den Top10 der kostenlosen Apps für London:

Top 10 London Apps 4 free

Super-Bonus – die Empfehlung von Herrn Ströhlein für kostenlose WLAN-Telefonate:

FORFONE

Mit Forfone kannst du im WLAN kostenlos telefonieren. Du kannst jede Festnetznummer kostenlos bzw sehr billig anrufen, auch Verbindungen zu Mobilfunknummern sind möglich, aber teurer. Wenn du in London mit deinem Smartphone in ein WLAN-Netz gehen kannst, kannst du schon loslegen. Du kannst dir zur Sicherheit ein paar Euro Guthaben draufladen. Auf jeden Fall viel, viel billiger als Anrufe direkt vom Handy!
Forfone gibt’s für ALLE Smartphones: www.forfone.com/

Veröffentlicht in Allgemein

London 2014 – Programmvorschau mit Links

london_cup

Bald geht es wieder ab nach London. Die 8. Klassen starten direkt nach den Osterferien mit dem Flieger. Sabelino veröffentlicht schon heute das Programm. Übrigens: Sabelino wird wie immer LIVE aus London berichten und täglich ein Update posten, also reinschauen!

Montag, 28.04.2014
Um 7:30 Uhr holt uns ein Bus ab und die Fahrt nach Stuttgart beginnt. Leider ist es nahezu unmöglich oder fast unbezahlbar teuer, wenn man als Gruppe ab Nürnberg fliegen will. Wir heben um 12:40 Uhr in Stuttgart ab, um 13:25 Uhr (Ortszeit) landen wir in London Heathrow. Dann geht’s weiter mit einem Bus in die City. Dort stellen wir unsere Koffer kurz unter und drehen eine erste Runde im Zentrum. Erst am Abend geht es dann mit der UBahn weiter zum Treffpunkt. Dort treffen wir unsere Gastfamilien und beenden unseren ersten Tag in London.
tow
Dienstag, 29.04.2014
Wir beginnen den Tag an unserem Treffpunkt und fahren mit der UBahn in die Stadt. Dort treffen wir unseren Guide. Statt stundenlang im Stau zu stehen, haben wir diesmal eine Führung auf den Gehsteigen der Stadt gebucht. In London sind viele Sehenswürdigkeiten auf engem Raum zusammen. Nach den 9 Stunden durch die Innenstadt (Spass…) gibt’s erst einmal Freizeit, jeder kann sich dann selbst die interessantesten Orte der City nochmals selbst in Ruhe ansehen, also Apple Store, Burger King, Primark…
http://oxfordstreet.co.uk/
Am Nachmittag geht dann der London Tower auf dem Programm, mit Blick auf die Tower Bridge erfahrt ihr alles über das Leben der alten Herrscher und ihr könnt sogar noch einen Blick auf die Kronjuwelen werfen. Am Abend geht’s dann gemütlich zurück zu den Gasteltern, die sich schon auf die Erzählungen des Tages freuen werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Tower_of_London
london-eye
Mittwoch, 30.04.2014
Die starten den Tag mit einem kleinen Spaziergang an der Themse entlang zum London Eye. Dort erwartet uns eine tolle Runde weit über die Dächer von London. Nach 15min ist man ganz oben angekommen, dann klicken die Handykameras aber!
http://www.londoneye.com/
Danach geht’s weiter in den Norden der Stadt, genauer zum Camden Lock Market. Hier ist bisher noch jeder fündig geworden, verrückte Geschäfte, leckere Restaurants, gemütliche Ecken, hier kann man es lange aushalten. Erst am Abend werden wir wieder die Rückreise antreten.
http://de.wikipedia.org/wiki/Camden_Lock_Market
courtroom
Donnerstag, 01.05.2015
Heute geht’s zum fürchterlichen London Dungeon, hier wird gruselig. Von einer Folterkammer zur nächsten werden wir uns vorarbeiten. Die Zombies und Gespenster sprechen englisch, also Ohren spitzen, damit man den unheimlichen Geschichten folgen kann.
http://www.thedungeons.com/london/en/
Wer es überlebt, darf mit zum British Museum, ein riesige Erlebniswelt quer durch Zeit und Raum. Jeder darf sich in der Ecke seiner Wahl umschauen. Wenn noch Zeit ist, besteigen wir das Monument, eine riesige, hohle Säule, die uns nochmals eine tolle Übersicht über die Innenstadt liefert.
Am Nachmittag geht’s weiter zu BBC. Dort freuen wir uns auf eine spannende Führung durch die Kulissen des Weltsenders. Wer will, darf in die Rolle eines Nachrichtensprechers schlüpfen oder bei einem Hörspiel mitmachen. Danach fahren wir ein letzten Mal mit der UBahn zurück zu den Gastfamilien.
http://www.bbc.com/news/england/london/
Town
Freitag, 02.05.2015
Heimreise nach dem Frühstück, mit dem Bus geht’s raus zum Flughafen. Wir landen um 16:40 Uhr wieder in Stuttgart, danach geht’s weiter mit dem Bus nach Nürnberg. Um ca. 19 Uhr werden wir dann wieder in unserer Lieblingsstadt sein.